• 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05

SPUREN.SUCHE: Wider das Vergessen

20. Juni 2019

SPUREN.SUCHE: Wider das Vergessen

 

Theaterfreizeit im Jugend- und Bildungshaus Tettenborn

 

Im Jugend- und Bildungshaus Tettenborn haben schon viele Theaterprojekte, an denen junge Menschen aus dem gesamten Landkreis teilgenommen haben, stattgefunden. Diese Tradition wird in den Sommerferien mit einer einwöchigen Theaterfreizeit vom 21.Juli bis zum 28.Juli wieder aufgegriffen. Teilnehmen können Jungen und Mädchen  zwischen 14 und 21 Jahren, die gemeinsam mit zwei Theatermacherinnen  aus Hamburg  auf „Spurensuche“ gehen werden. Sie wollen nach Spuren des Nationalsozialismus in unserer Region suchen und sich mit den Schicksalen der „Kinder des 20.Juli“ auseinandersetzen. „Das mag trocken und ernst klingen“, sagt Gesche Groth, die am Theater am Strom in Hamburg vor kurzem „theatral“ dem Schicksal der Sinti und Roma Hamburgs nachgegangen ist. Und sie fügt hinzu: „Aber wir benutzen Methoden des Recherchetheaters, die Spaß machen und keinesfalls sture Arbeit bedeuten. Die Ergebnisse unserer Spurensuche verarbeiten wir gemeinsam theater-spielend  mit viel Phantasie und Kreativität. Dabei  improvisieren und  experimentieren wir und probieren uns einfach aus.“

Das große Ziel ist es, am Ende der „Spurensuche“  eine Aufführung präsentieren zu können, zu der Eltern, Geschwister, Freunde und Bekannte dazukommen, aber auch jeder, der sich für Theater interessiert, eingeladen ist.

Zusätzlich zur Arbeit am Projekt stehen den Teilnehmern Freizeitangebote zur Verfügung, um die Zeit zu einem rundum spannenden Erlebnis zu machen.

Die Theaterfreizeit findet in den Räumen des Jugend- und Bildungshauses in Tettenborn, Clettenberger Str. 6, statt, wo  geeignete Probenräume, aber z.B. auch Tischtennis, Kicker, Billard zur Verfügung stehen. Veranstalter ist der Jugend- und Bildungshaus Tettenborn e.V.

Die Teilnehmer werden im JuBi-Haus übernachten und werden dort auch verpflegt. In Zeiten außerhalb des Workshops ist für entsprechende Betreuung gesorgt.

Da die Theaterfreizeit eine Zuwendung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ erhält und weitere Sponsoren unterstützen werden, kann der Teilnahmebeitrag niedrig gehalten werden. Er beträgt 105 € für die gesamte Woche (Workshop, Übernachtung, Verpflegung), was 15 € pro Tag bedeutet. Nachfragen und Anmeldungen nimmt ab sofort das Büro des JuBi-Hauses unter 05523 8995 oder unter der Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! an.Näheres unter www.jubi-haus.de.